Der Fruitique-Forst

- ein lebendiger Laubmischwald in Nordsachsen

Im Gebiet der Stadt Belgern-Schildau, ca. 60km von Leipzig entfernt, entsteht ein vielfältiger Laubmischwald.

Durch die Unterstützung von Fruitique können hier heimische, standortgerechte Hainbuchen und Traubeneichen gepflanzt werden. Darüber hinaus finden z. B. Vogelkirsche, Wildapfel, Heckenrose und Weißdorn einen neuen Standort, der einen wirksamen Beitrag zum Schutz des Klimas leisten wird.

Die neuen Bäume sind lebende Kohlenstoffspeicher; sie entziehen im Laufe ihrer Wachstumszeit der Luft CO2 und tragen so zur Dämpfung der Atmosphärenbelastung bei.
Das Wachstum der 3.761 Bäume wird jährlich ca. 7 Tonnen CO2 einbinden.

Zahlreiche Insekten, Vögel und Kleintiere werden hier einen neuen Lebensraum finden, der zudem zur Verbesserung der Grundwasserqualität und zur Bodenentwicklung beitragen wird.   

Umsetzungspartner für den Fruitique-Forst ist die Stiftung Wald für Sachsen.