Schulwald in Rottorf am Klei

Der hier entstehende Wald liegt etwa 30 km nordöstlich von Braunschweig im Landkreis Helmstedt. Die Schüler des Gymnasiums Julianum Helmstedt erhalten die Möglichkeit, in den kommenden Jahrzehnten fächerübergreifend über die Themen Klimaschutz, Lebensraum Wald oder gesellschaftliche Funktionen des Waldes zu lernen.
Umsetzungspartner: Stiftung Zukunft Wald

Eine Besonderheit dieses neu entstehenden Waldes ist seine Vielfalt an verschiedenen Bäumen. Somit lernen die Schüler, zwischen verschiedenen Arten zu unterscheiden und verstehen, welche Auswirkungen die Baumarten auf die Biotopentwicklung haben. Schnell wachsende Bäume wie der Bergahorn mit seiner besonders ausgeprägten Wirkung für die Bodenverbesserung wechseln sich ab mit massiven Traubeneichen, die ein Alter von bis zu 1.000 Jahren erreichen können. Eine willkommene Abwechslung werden für die Kinder und Jugendlichen die Obstbäume sein, unter ihnen Wildapfel, Wildbirne und Kirsche. Durch den Abwechslungsreichtum werden sich in den kommenden Jahren zahlreiche Vögl und Kleintiere ansiedeln. Die Kinder profitieren außerdem von der tollen Lage des Waldes, in dessen direkter Nachbarschaft ein Badesee liegt und die Schüler noch zusätzlich motivieren wird, den Wald auch in ihrer Freizeit zu besuchen.

Hier können Sie den Schulwald unterstützen und neue Bäume pflanzen lassen.